Die 10 besten Tipps um schwanger zu werden

Bild: © drubig-photo - Fotolia.com

Sobald günstige Voraussetzungen für die Gründung einer Familie geschaffen sind, beginnen viele Paare damit, sich Gedanken über die Nachwuchsplanung zu machen. Da der Kinderwunsch in der Regel möglichst schnell in die Tat umgesetzt werden soll, gilt es jedoch einige Ratschläge zu beherzigen, um die Erfolgsquote zu steigern und lange Wartezeiten zu vermeiden.

Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an!

Die Entstehung einer Schwangerschaft bedarf neben dem beidseitigen Wunsch der Partner das reibungslose Ineinandergreifen zahlreicher Faktoren, wie unter anderem der körperlichen Zeugungsfähigkeit, einen einwandfrei funktionierenden Hormonstoffwechsel sowie die Wahl des richtigen Zeitpunkts für den Geschlechtsakt, der sich mithilfe eines Eisprungkalenders berechnen lässt.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse legen in diesem Zusammenhang nahe, dass der Geschlechtsverkehr rund 12 Stunden vor dem Eisprung erfolgen sollte, da die Chance schwanger zu werden in diesem Zeitrahmen am größten ist. Da die Erfolgswahrscheinlichkeit pro Zyklus dennoch nur bei maximal 30 Prozent liegt, sollten sich Paare nicht ausschließlich auf termingerichteten Sex versteifen, sondern weiterhin Spaß an der körperlichen Liebe haben. Regelmäßiger lustvoller Sex birgt darüber hinaus den Vorteil, dass dieser die Fruchtbarkeit erhöht, was auf den besseren Spermientransport zurückzuführen ist.

Der Teufel steckt im Detail

Weiterhin ist es von der Wahl der Beischlafposition abhängig, wie leicht die Spermien den Weg zum Muttermund finden, womit die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden erheblich ansteigt. Besonders geeignet ist in diesem Kontext sowohl die Penetration von hinten als auch die Missionarsstellung, da der Penis tiefer in die Vagina gelangen kann. Demzufolge sollten im Umkehrschluss alle Stellungen vermieden werden, welche das Eindringen des Penis erschweren. Um zu vermeiden, dass die Spermien nach dem Geschlechtsverkehr aus der Vagina gespült werden, ist zudem darauf zu achten, dass die Blase vor dem Sex stets geleert ist, sodass die Samenzellen genügend Zeit erhalten, den Muttermund zu erreichen. Auch Geschlechtsverkehr in der Badewanne ist zwingend zu vermeiden, wenn ein Kind gezeugt werden soll, da sich das heiße Wasser negativ auf die Spermienproduktion auswirkt und sowohl Seife als auch Chlor den pH-Wert in der Vagina negativ beeinflussen können.

Wenn Sie also diese sowie die folgenden Tipps beachten, steht der erfolgreichen Familienplanung nichts mehr im Wege:

  1. Orientieren Sie sich am Eisprungkalender!
  2. Bewegen Sie sich regelmäßig, um Ihre Fruchtbarkeit zu erhöhen!
  3. Achten Sie auf Ihre Zähne – Amalgamplomben haben seltenere Eisprünge zur Folge!
  4. Hören Sie mit dem Rauchen auf!
  5. Achten Sie eine gesunde Ernährung!
  6. Nehmen Sie ausreichend Vitamine zu sich!
  7. Beachten Sie die Wahl der Beischlafposition!
  8. Haben Sie während der fruchtbaren Tage mehrfach Sex!
  9. Lassen Sie sich vom Arzt frühzeitig bezüglich Geschlechtskrankheiten untersuchen!
  10. Klären Sie frühzeitig vor dem Absetzen der Verhütungsmittel ab, ob Sie gegen Röteln geimpft sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.